VWL VWL Glossar

VWL Glossar

Artikelaktionen
 Finanzpolitik
Massnahmen zur Steuerung der Einnahmen und Ausgaben des Staates.
 Fiskalpolitik
Beeinflussung der Konjunktur durch die Gestaltung er Staatseinnahmen und -ausgaben.
 Fixer Wechselkurs
Wechselkurssystem, bei dem die Kurse der beteiligten Währungen innerhalb eienr gewissen Bandbreite gegeneinander fixiert sind.
 Fixkosten
Die Kosten, die einem Unternehmen entstehen, selbst wenn seine Produktion während des Betrachtungszeitraums null beträgt. Die gesamten Fixkosten setzen sich aus Einzelposten, wie beispielsweise den Zins- und Hypothekenzahlungen und den festen Lohnkosten, zusammen.
 Flexibler Wechselkurs
Wechselkurs, der sich auf dem freien Markt bildet, ohne dass die Zentralbank versucht, diesen Kurs mit gezielten geldpolitischen Eingriffen zu gestalten.
 Freihandel
Grenzüberschreitender Handel, der nicht durch Zölle und andere Handelshemnisse beeinträchtigt wird.
 Freihandelsabkommen
Meist bilaterale Abkommen, die den Handel zwischen den beteiligten Staaten liberalisieren.
 Freihandelszone
Integrationsform, bei der Zölle und andere Handelsbeschränkungen zwischen den Mitgliedsländern abgeschafft werden, die Aussenzölle gegenüber Nichtmitgliedern aber nicht vereinheitlicht werden.
 Friktionelle Arbeitslosigkeit
Arbeitslosigkeit, die durch den ständig sich vollziehenden Arbeitsplatzwechsel entsteht, weil man beim Stellenwechsel wegen fehlender Transparenz nicht immer sofort wieder eine neue Stelle findet. Die friktionelle Arbeitslosigkeit (Sucharbeitslosigkeit) ist immer kurzfristig und zu einem geringen Anteil vorhanden. Ein gewisses Mass an friktioneller Arbeitslosigkeit ist unvermeidbar.
 Föderalismus
Der Föderalismus ist - zusammen mit der direkten Demokratie - eine der tragenden Säulen des schweizerischen Bundesstaates. Er kann als eine Form der Dezentralisierung (Gegenteil von Zentralismus) des Staates gesehen werden. Die Schweiz ist als Bundesstaat nach dem föderalistischen Prinzip aufgebaut und das bedeutet in diesem Fall, dass die einzelnen Gebietskörperschaften (Bund, Kantone, Gemeinden) eine grosse Autonomie erhalten. Dazu gehören neben diversen Rechten (Steuererhebung, etc.) auch Pflichten (Schulen anbieten, etc.). Der föderalistische Staatsaufbau der Schweiz ist allgegenwärtig, so unterscheidet sich bspw. das Schulsystem in jedem Kanton (Gymnasium, Kantonsschule; Bezirksschulen, Sekundarschule A/B).