VWL VWL Glossar Leistungsfähigkeitsprinzip

Leistungsfähigkeitsprinzip

Document Actions

Bei diesem Grundprinzip der Abgabenerhebung gilt der Staat als ein den Individuen übergeordnetes System auf das die Einzelnen angewiesen sind. Die Erhebung der öffentlichen Abgaben erfolgt völlig losgelöst vom Nutzen, den der Einzelne aus Staatsausgaben zieht. Im Vordergrund steht die gerechte Verteilung der Abgabenlast, was nach der individuellen Leistungsfähigkeit erfolgt. Damit eine gerechte Verteilung zustande kommt, muss jeder ein gleich hohes Opfer erbringen, d.h. der Steuerbetrag muss das Einkommen derartig verringern, dass bei allen eine identische Nutzenkürzung zustande kommt.

Variants

  • Zahlungsfähigkeitsprinzip
  • Abgabenerhebung