VWL Mikroökonomie Vollkommener Wettbewerb Nachfrageüberschuss

Nachfrageüberschuss

Der perfekte Gleichgewichtspreis stellt sich in der Realität nicht in jedem Markt auf Anhieb ein.

Mögliche Ursachen dafür können sein: Unvollständige oder verzerrte Informationen, zeitliche oder räumliche Verschiebungen oder Fehleinschätzungen der Marktteilnehmer. Ein weiterer Grund sind Staatseingriffe, die bewusst den Gleichgewichtspreis verhindern sollen (siehe Kapitel Markteingriffe).

Beim Preis p2 entsteht ein Nachfrageüberschuss. Zu diesem tiefen Preis möchten die Nachfrager mehr Produkte kaufen, als die Anbieter zu produzieren bereit sind. Die Nachfrager werden also nicht so viele Güter kaufen können, wie sie möchten.

Je tiefer der Preis p2, desto grösser der Nachfrageüberschuss. Und je preiselastischer die Angebots- und Nachfragekurve, desto grösser der Nachfrageüberschuss.